Gjøvik Historiske samlinger
Søk
logg inn
Utviklet av:
Myrlid Utvikling
Printlayout
Eiktunet museum
BeschreibungEiktunet Museum liegt etwa 3 km vom Zentrum der Stadt Gjøvik auf einer mit Auto oder Bus leicht erreichbaren Anhöhe. Von hier aus geniesst man eine herrliche Aussicht auf den See Mjøsa. Im Freilichtmuseum gibt es u.a einen Bauernhof mit seinen verschiedenen Gebäuden, und in der Ausstellungshalle werden verschiedene Sammlungen gezeigt. Ein Archivgebäude beinhaltet lokalhistorisch belangvolle Dokumente und Schriftstücke.
ÖffnungszeitenMuseum: 01.06 - 31.08 Täglich, 11.00 - 15.00 Archiv: Ganzjährig: Mittwoch - Donnerstag, 09.00 - 15.00. Ausgenommen: Juli Café: 01.06 - 31.08 daily, 11.00 - 15.00
Telephon61 17 29 98
AnschriftØverbyvegen 108, 2825

Gjøvik Gård
BeschreibungDas Kulturzentrum Gjøvik Gård ist ein erhaltener Bauernhof mit Gebäuden, die aus dem 17. Jahrhundert bis zu dem 20. Jahrhundert stammen. 1804 kam der Hof Nedre Gjøvik in den Besitz der Familie Kauffeldt(Gründer der Gjøviker Glashütte) und wurde später von der Familie Mjøen/Hansen übernommen. Der letzte Besitzer, Alf Mjøen, starb 1956. Er hatte einige Jahre vorher testamentarisch das Gut der Gemeinde Gjøvik vermacht. Das Hauptgebäude mit seinem Interieur aus der Zeit um die Jahrhundertwende zeigt das Heim der Familie Mjøen/Hansen mit Bibliothek, Kunst und Waffensammlung, Musikzimmer, Esszimmer, Küche, Schlafräumen etc. Die Gesindestube - das Nebengebäude - ist heute Gallerie für Kunst, Kunsthandwerk und Heimarbeit. Hier finden Sie auch ein gemütliches Café, im Sommer mit Bedienung im Freien. Die Gjøviker Halle ist ein ehemaliges Wirtschaftsgebäude, das eine Zeit lang als Hühnerfarm diente. Heute finden Sie hier Konzersaal und Ausstellungsräume.
ÖffnungszeitenFührungen im Hauptgebäude: 15.06 - 15.08 täglich um 11.00 - 15.00. Gruppen nach Vereinbarung. Kafé: Mai-August täglich 11.00 - 15.00
Telephon61 18 96 96 oder 61 18 96 98
AnschriftZentrum der Stadt Gjøvik

Kauffeldtgården
BeschreibungKauffeldtgården, Gjøviks denkmalgeschüztes Gebäude im Emirstil aus der Zeit des alten Gjøviker Glaswerks, erbaut im frühen 19. Jahrhundert. Die Glashütten in Gjøvik bliesen Kristallglas und sogenanntes "Weissglas". Berühmt wurde das kobaltblaue Glas, oft auch als Gjøviker Glas bezeichnet. Das Gebäude beherbergt nun die Administration des Museums (Gjøvik historiske samlinger), inklusive des Fotoarchivs. Hier können Sie auch kleinere Ausstellungen über die Geschichte der Stadt Gjövik frei besichtigen.
ÖffnungszeitenDienstad - Freitag: 10.00 - 15.00
Telephon61 18 96 96 oder 61 18 96 95
AnschriftServiceboks 2810 Gjøvik